Jetzt wird’s Zeit, die Corona-Warn-App zu nutzen

Das Infektionsgeschehen in Deutschland gerät zunehmend außer Kontrolle. Jeder sollte jetzt mithelfen, Maske tragen, Abstandsregeln beachten und die Corona-Warn-App auf dem Smartphone nutzen.

Das öffentliche Leben wird erneut heruntergefahren, mitunter weil die Gesundheitsämter überlastet sind und Infektionsketten sich in vielen Fällen nicht mehr nachvollziehen lassen. Daher wissen wir inzwischen nicht mehr, wo sich die Menschen infizieren. Das Restaurants, Bars und Kinos sowie die Kulturschaffenden und die Veranstaltungsbranche wieder als erste unter den neuen Maßnahmen leiden, ist schlimm aber in der jetzigen Situation vielleicht unvermeidbar. Was jetzt jeder beitragen kann ist, die Corona-Warn-App zu nutzen.

Jede Infektionskette, die unterbrochen werden kann, jeder Mensch, der keinen weiteren infiziert, ist ein Erfolg, rettet Leben und hilft uns beim Überstehen der Covid-19-Krise.

Möglicherweise verläuft eine Infektion symptomfrei oder man bemerkt die Symptome erst, wenn man bereits seit Tagen ansteckend ist. In diesen Fällen werden von der App registrierte Kontakte nach einem positiven Testergebnis frühzeitig über die Begegnung informiert und können ihrerseits eine Infizierung weiterer Personen verhindern.

Die dezentrale Datenspeicherung sorgt für den Schutz unserer Daten, das ist von Datenschützern auch vielfach so bestätigt worden. Hier sollte es keine Bedenken und Ausreden mehr geben, die einer Nutzung der App im Wege stehen könnte. Die Corona-Warn-App schränkt unsere persönliche Freiheit nicht ein, sondern sie ist, genauso wie die Mund-Nase-Maske, ein Baustein der dazu beitragen soll die Freiheit im öffentlichen Leben aufrechtzuerhalten. Wenn wir sie alle nutzen würden, würden die massiven Corona-Beschränkungen wahrscheinlich wesentlich schneller wieder zurückgenommen.